[Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Nach unten

[Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Kotoa am Fr Dez 13, 2013 1:41 am

Lizard Soldier, Conroe
[AUTO]: Forerunner (When a unit of the same clan rides this unit, you may call this unit to (RC)).
[ACT](RC):[Counter Blast (1) & Retire this unit] Search your deck for up to one grade 1 or less «Kagero», reveal it to your opponent, put it into your hand, and shuffle your deck.

VS.

Dragon Knight, Sadig
[AUTO]: Forerunner (When a unit of the same clan rides this unit, you may call this unit to (RC))
[AUTO](RC):[Put this unit into your soul] When your opponent's rear-guard is put into the drop zone due to an effect from one of your cards, if you have a «Kagerō» vanguard, you may pay the cost. If you do, your opponent chooses one of his or her rear-guards, and retires it.

Welchen Starter werdet ihr bevorzugen? Discuss!
avatar
Kotoa

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 25
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Alex_Crow am Fr Dez 13, 2013 1:56 am

meine wahl ist eher conroe, mal abgesehn davon das dote nicht auf retire spielt finde ich trotzdem den effekt mit suchen besser.
du kannst dir nen pg suchen, nen 8k vanilla oder vllt sogar nen overlord booster.
deshalb ganz klar conroe

ich könnte mir den anderen aber zb im seal dragon gut vorstellen.
avatar
Alex_Crow

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Deckprotector am Fr Dez 13, 2013 2:54 am

DOTE spielt kaum auf Retire, Noveil Vague wird auch mehr von Conroe profitieren, in Domninate R ist der Retire Starter überflüssig und Sealed Dragons spielt eh keiner mehr ab BT14. Also hmm... Conroe forever? Very Happy
avatar
Deckprotector

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 06.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Raito am Fr Dez 13, 2013 5:11 am

Man könnte hier noch den Red Pulse Dracokid zufügen, da er auch für DOtE-Deck eine Alternative als Starter zu Conroe ist.

Ändert natürlich nichts daran, dass Conroe der beste Starter ist, auch im Vergleich zum Dragon Knight.

Vorteil Dragon Knight: Er braucht keine CB, ist aber dafür von anderen Karten abhängig. Conroe kann uns je nach Situation mit einem PG oder einem Booster nach Wahl aushelfen. Durch ihn kann man auch so Karten wie Aermo oder Guard Gryphon sinnvoll random ins Deck werfen.

Der Dragon Knight lässt dem Gegner zudem auch die Wahl was retired wird. Man kann zwar wählen wann man ihn zündet, doch hier hat Conroe halt auch klare Flexibilitätsvorteile.

Wenn ich was retired haben will, kann ich je nach Bedarf auch per Conroe Kimnara suchen, habe dann zwar am Ende 2 CB verbraucht, kann aber dafür mein Ziel selbst wählen und das wichtige: Ich kann mir Kimnara holen, wenn ich sie brauche. Conroe hat einfach so viele gute Ziele und von daher wird es so schnell keinen Starter geben, der ihn ersetzt.

Red Pulse Dracokid seh ich in DDD-Builds dennoch als wichtiger an außer es ist DDD-DOtE. Da man aber DDD-Builds ohne DOtE eh kaum antrifft, spielt das auch irgendwie keine Rolle. DDD + DDD-R-Decks können aber auch von Dracokid profitieren, was da auch die Wahl zwischen Conroe und Dracokid offen lässt.

Von daher würde ich am Ende auch Dracokid über dem Dragon Knight ansiedeln, einfach nur aufgrund dem Faktor mir einen DDD als ersten Ride holen zu können, was ohne Frage für jedes Kagerodeck, außer DOtE, eine wichtige Sache ist.

_________________


Kolumnen:
Vanguard: V-Analyzer
Turnierberichte: T-Analyzer

My Anime List Profil
avatar
Raito

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 103
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von PascalSchoppe am Fr Dez 13, 2013 5:14 am

Ich mag den Conroe.

Gruß P.S.

PascalSchoppe

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 07.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Chibi Gaara am So Dez 15, 2013 1:57 am

Es hängt in dem Fall ganz eindeutig vom Deck ab. Die meisten Nouvelle Decks benutzen Conroe, um den Einser Nouvelle zu holen.

Mit Cruel Dragon im Deck bspw kann man Sadig spielen. Man retiret dann mit Kimnara oder Corduroy (spielt Kersey, und die anderen Seal Trigger, was ausreicht), restet Striken, schießt mit Sadig für +1 und greift mit Crit 2 an. Was danach kommt, ist erstmal egal.

Kagero hat so derbe viele Optionen, dass man das nicht beantworten kann. Red Pulse Dracokid find ich brutalst schlecht, weil man sich nicht auf den 3er oder 4er verlassen kann. Kagero muss konstante Effekte spielen oder kombolastige Karten, damit es oben dabei ist.
avatar
Chibi Gaara

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 16

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Raito am So Dez 15, 2013 3:16 am

Gut dass du geschrieben hast, dass du findest dass er brutalst schlecht ist. Denn eine Tatsache ist das jedenfalls nicht. Er ist klar schlechter als Conroe, das kann man klar sagen. Brutalst schlecht ist er nicht, da er halt Decks, die auf DDD spielen eben genau mehr Chancen geben den DDD als ersten Ride zu haben. Dass er keine Gewissheit gibt, dass man es jedes Spiel schafft ist klar und das -1 / -1 CB was er als Risiko hat, spielt da immer eine Rolle. Doch für DDD-DDDR Decks ist er zumindest eine Alternative zu Conroe, über die man nachdenken kann.

Ist ja auch nicht so, dass G3er Sucher generell "brutalst" schlecht sind. Sieht man ja beispielsweise an Revenger Decks, die Goat spielen.

Am Ende ist das meist Geschmackssache, denn es gibt viele Spieler, die die G3er wirklich brutalst schlecht finden, wiederum andere, wie beispielsweise ich, die sie in bestimmten Decks gerne als Starter spielen. Und das sind bei mir eben Decks, die ihren Breakride als ersten Ride brauchen.

_________________


Kolumnen:
Vanguard: V-Analyzer
Turnierberichte: T-Analyzer

My Anime List Profil
avatar
Raito

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 103
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Chibi Gaara am Mo Dez 16, 2013 12:36 pm

Sorry, ich hab mich schlecht ausgedrückt. Im Kagero finde ich Red Pulse brutalst schlecht, und dazu stehe ich auch.

Sadig und Conroe unterstützen die unterschiedlichsten Kagero Decks und bringen das Early Game oder / und den Retire-Effekt der Decks nach vorn. Red Pulse dagegen hat eben wie auch das Goat das Risiko nix zu suchen.

Kagero ist mMn immer noch anfällig, und ganz besonders im Early Game. RPD trägt dazu leider rein gar nichts bei und deswegen halte ich nichts von der Karte.

Es geht auch nicht um Tatsachen, sondern um eigene Meinungen. MMn sollten Kagero Decks auf Techs zurückgreifen, die zur Konstanz beitragen, um das "noch" schwächliche Early Game zu überstehen. Aber das würde zu weit führen. Es bleibt abhängig vom Deck.

Und das wiederum setzt voraus, dass man sihc über die Stärke des Decks im Klaren ist, sag ich mal.

Conroe: Allzweckwaffe; Staple für Nouvelle
=> konstanter Sucher

Sadig: Cruel Dragon (Striken), Retireeffekte
=> für kombolastiges Gaming

Ich bin ein Fan vom kombolastigen Game und würd mir wünschen, dass sich Bushiroad auch in diese Richtung weiter umschaut. Auf NAC hatte ich mal einen BFD Archetype entworfen, der in etwa diese Richtung anspricht. Wenn Interesse besteht, kann ich den Link nochmal rauskramen.

MFG
avatar
Chibi Gaara

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 16

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Raito am Mo Dez 16, 2013 8:05 pm

Chibi Gaara schrieb:Es geht auch nicht um Tatsachen, sondern um eigene Meinungen.

Hat ja auch keiner behauptet, denn ich habe ja in meinem letzten Beitrag direkt damit angefangen, dass deine Aussage deine Meinung und keine Tatsache ist. Es gibt einfach kaum Karten, die wirklich brutalst schlecht sind und die die es sind, über die braucht man auch gar nicht diskutieren. VG lässt für viele Spielraum und jeder kann sein Deck so spielen, wie er will und trotzdem erfolgreich damit sein, zumindest teilweise.

Dabei gebe ich dir vollkommen Recht, dass die Konstanz für Kagerodecks eine wichtige Rolle spielt. Das zeigt ja auch die Stärke von DOtE und der Vergleich zu anderen Kagerodecks, die sich auf DDD verlassen (müssen). Seal Dragons sind zwar nicht schlecht, sind aber halt nicht wirklich konstant, alleine wenn sie das eine Spiel DDD als ersten Ride haben, in dem anderen Spiel nicht.

Und genau das ist der Punkt, der für mich (auch als einziger), für Red Pulse Dracokid spricht. Auch wenn er das Risiko hat nichts zu treffen, so erhöht er die Anzahl an Spielen, in denen man den DDD zuerst hat. Gerade bei einem Breakride der so spielstark ist, ist das schon ein wichtiger Punkt. Decks wie DOtE, die den DDD nicht brauchen, brauchen auch Dracokid nicht. Decks wie Seals mit Blockade oder später DDD-Reverse, die freuen sich, wenn sie den DDD als ersten Ride häufiger haben.

Am Ende bleibt es einem selbst überlassen und jeder hat seine Meinung und die Nachteile des Red Pulse Dracokid liegen auf der Hand. Doch es ist ja nicht so, dass er nur brutalst schlecht ist, auch wenn es nur eine Karte gibt, die ihn für mich selbst spielbar macht.

_________________


Kolumnen:
Vanguard: V-Analyzer
Turnierberichte: T-Analyzer

My Anime List Profil
avatar
Raito

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 103
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Deckprotector am Mo Dez 16, 2013 10:24 pm

Konstant ist eh nich viel. DOTE steht und fällt mit dem Persona Blast und bewahrt seine Stärke durch Gegner, die ihn viel zu oft blocken. Allgemein bin ich daher eigentlich kein großer Fan von Persona Skills oder Ridechains, weil es keine konstanten Methoden gibt, um diese Kombostücke sinnvoll herauszusuchen. Bei Revenger ist es nur atm so, dass es so viele Kombos gibt, dass man irgendwann eine davon zusammenhat aber hauptsächlich will Revenger G3 Unit um G3 Unit von der Hand fressen, was eben auch das Argument für den Goat ist.

Red Pulse ist im Novelle Build tatsächlich schlechter als Conroe, weil Conroe hier auch teilweise zum G3 Searcher werden kann und in irgendeinem DOTE Build macht er teilweise viele Spielmöglichkeiten kaputt. Man muss ihn irgendwann in Soul stopfen auch wenn man nicht müsste und oft präsentiert er unserem Gegner einfach nur, dass wir keinen DOTE haben oder jetzt einen kriegen.

Allerdings erfüllt Red Pulse schon einen Zweck im Dauntless Dominate Deck, nämlich erstens weil man sowohl den Break als auch den Crossride in diesem Deck unbedingt will und zweitens weil er ein tolles Ziel für den Reverse Lock ist.
avatar
Deckprotector

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 06.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Raito am Mo Dez 16, 2013 11:42 pm

Deckprotector schrieb:Allerdings erfüllt Red Pulse schon einen Zweck im Dauntless Dominate Deck, nämlich erstens weil man sowohl den Break als auch den Crossride in diesem Deck unbedingt will und zweitens weil er ein tolles Ziel für den Reverse Lock ist.
Damit muss man aufpassen, weil man, wenn man den Starter zu lange liegen lässt, den Exile Dragon-Retire provoziert.


Stimme dem geschriebenen aber zu.

_________________


Kolumnen:
Vanguard: V-Analyzer
Turnierberichte: T-Analyzer

My Anime List Profil
avatar
Raito

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 103
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Deckprotector am Di Dez 17, 2013 3:40 am

Ich rechne ja häufig mit solchen Trollkommentaren von dir, aber immer wenn man keinen erwartet, erwischst du einen so richtig! xD

Wie gesagt, ein sinnvolles Einsatzgebiet für RPD sehe ich im Dauntless Dominate schon, ABER abgesehen davon, dass Conroe schon immer gut war, wird Conroe ab Novelle (bzw. für Novelle) fast schon zu nem G3 Searcher und ab BT14 ist Conroe sogar ein potentielle +1(Calamity Tower). Wir müssten uns also schonw eit aus dem Fenster lehnen, wenn wir behaupten wollten, dass RPD unter Umständen besser sein kann im Dominate Reverse als Conroe, aber zumindest können wir in den Raum stellen, dass Pulse hier eine spielbare Alternative ist.
avatar
Deckprotector

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 06.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Lizard Soldier, Conroe vs. Dragon Knight, Sadig

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten