[Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Nach unten

[Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Noctis am Mi Dez 11, 2013 9:11 am

Wie man der Überschrift entnehmen kann, soll hier über Creeping Dark Goat und Frontline Revenger, Claudas diskutiert werden.
Doch zuerst einmal die beiden Karten um die es hier gehen soll:


Skill:
[AUTO]:When another «Shadow Paladin» rides this unit, you may call this card to (RC).
[ACT](RC):[Counter Blast (1) & Put this unit into your soul] Look at up to five cards from the top of your deck, search for up to one grade 3 or greater «Shadow Paladin» from among them, reveal it to your opponent, put it into your hand, and shuffle your deck.


Skill:
[AUTO]: Forerunner (When a unit of the same clan rides this unit, you may call this unit to (RC))
[ACT](RC):[Counter Blast (1) & Put this unit into your soul] If you have a grade 3 or greater «Shadow Paladin» vanguard, search your deck for up one card named "Blaster Dark Revenger", call it to (RC), and shuffle your deck.

Diejenigen die sich Revenger Decks aus Japan anschauen werden sicherlich bemerken, dass die eine Hälfte der Spieler auf Goat und die andere auf Claudas zugreift.Beide Karten haben sicherlich ihre Vor- und Nachteile!
Doch welchen Starter würdet ihr im Revenger Deck bevorzugen? Und warum?

Discuss!

_________________
avatar
Noctis
Admin

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 24

http://co-vanguard.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von DarkCatLiberator am Mi Dez 11, 2013 9:17 am

So... kurz und knapp...

Spontan und Unpersönlich (eigentlich SP Hater) würde ich mich wohl für die Ziege entscheiden,
weil ich A Fan von Breakrides bin daher einfach G3 benötige und B natürlich um den Effekt von RFD parat zu haben wenn ich ihn brauche.

Grüße
DCL
avatar
DarkCatLiberator

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 31
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Zekutso am Mi Dez 11, 2013 9:29 am

Artworkstechnisch werde ich wohl nicht lange fackeln:

- Der eine Unit ist eine Anubis-Ziegen-Verschnitt mit coolen Augen und leicht angelehnten Iron-Man-Touch
- Der andere ist ne Schwuchtel...

Artworkstechnisch ist ganz klar Creeping Dark Goat vorzuziehen.

Effekttechnisch ist denke ich eher Geschmacks- und Situationssache; entweder man will unbedingt sicher sein, um kein Opfer der Gradeskips zu sein, oder man hasst echt die gegn. Rearguards.^^
Mir persöhnlich würde ich den "Claudia" in Revenger-Deck vorziehen, weil es nunmal nen Revenger ist, der auch als Futter für den Raging Folm Dragon bereithalten soll. den Dark Coat ist wiederum nicht so auf Sub-Clan angewiesen und kann mit Mordred sicherlich trumpfen; vor allem, wenn man sich so den Blaster Dark Revenger genauso gut holen kann beim Break Ride. Oder man kann mit ihm nen 2. Raging Folm Dragon holen....


Probiert hatte ich beide; denke eher, das kommt auf seinen eigenene Spielstil an. Ich z.B. setze eher weniger auf Break Ride (obwohl ich Mordred drinne habe) und durch die Tatsache, dass "Claudia" leider nen Revenger ist, hat dieser großen Futterpotenzial für Raging Folm Dragon. Den Effekt selber nutze ich eigentlich recht selten.
avatar
Zekutso

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 03.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Raito am Do Dez 12, 2013 8:12 pm

Ich spiele zwar keine Revenger, habe aber trotzdem meine Meinung. Ich würde Goat spielen, einfach weil ich auch mehr auf Mordred Phantom spielen würde und Goat halt da eine Absicherung ist, um entweder den ersten Mordred oder halt dann einen nachfolgenden G3er zu searchen. Das ist halt der Erfahrung mit anderen Breakrides geschuldet und allgemein spiele ich die G3er Searcher trotz des Risikos immer noch gerne.

Aber wenn eh die eine Hälfte Goat, die anderen den Schwulen spielt, dann kann man am Ende ja auch nichts falsch machen, wiederum auch nicht mit der Masse gehen und sich selbst entscheiden. Das ist ja gerade bei einem Starter schon etwas, was das ganze Deck schon beeinflusst.

_________________


Kolumnen:
Vanguard: V-Analyzer
Turnierberichte: T-Analyzer

My Anime List Profil
avatar
Raito

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 104
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Deckprotector am Fr Dez 13, 2013 2:48 am

Ist nur persönliche Präferenz, was man spielt, wobei ich finde, dass mehr Punkte für Claudas sprechen als für Goat. Was Goat nur für viele Leute in Revenger interessant macht ist, dass man eine G3 Unit immer braucehn kann, sei es für Breakride oder Superior Persona Ride.
avatar
Deckprotector

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 06.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Chibi Gaara am So Dez 15, 2013 2:08 am

@Decki:

Welche Punkte sprechen denn für Claudas? Ich seh da relativ wenig ausschlaggebendes. Claudas sucht BDR, kostet aber einen Counterblast.

In dem Fall würd ich auch das Goat spielen, weil es NUR um den Folm geht. Die BDR Dorint Kombo bekommt man auch ohne großen Support auf die Reihe und schießt ein- bis zweimal im Game, was ausreicht.

Dazu kommt noch Tartu, um Dorint zu holen Smile

Lediglich das Risiko keinen 3er zu bekommen, spricht mMn gegen das Goat.
avatar
Chibi Gaara

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 03.12.13
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Zekutso am So Dez 15, 2013 2:35 am

Chibi Gaara schrieb:@Decki:

Welche Punkte sprechen denn für Claudas? Ich seh da relativ wenig ausschlaggebendes. Claudas sucht BDR, kostet aber einen Counterblast.

- Er ist ein Revenger
- Er und den Goat brauchen CB1, dein bemerktes "Nachteil" ist hinfällig
- Er sucht SICHER eine Karte, Goat kann dir es nicht


Man kann BEIDES spielen, beides haben ihre Vor- und Nachteile und BEIDES werden auch erfolgreich gespielt...es ist an sich also nur persöhnliches Geschmack und Spielweise, wie er mit seinen Revenger spielen will^^
avatar
Zekutso

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 03.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Deckprotector am So Dez 15, 2013 8:14 am

Zekutso schrieb:
Chibi Gaara schrieb:@Decki:

Welche Punkte sprechen denn für Claudas? Ich seh da relativ wenig ausschlaggebendes. Claudas sucht BDR, kostet aber einen Counterblast.

- Er ist ein Revenger
- Er und den Goat brauchen CB1, dein bemerktes "Nachteil" ist hinfällig
- Er sucht SICHER eine Karte, Goat kann dir es nicht


Man kann BEIDES spielen, beides haben ihre Vor- und Nachteile und BEIDES werden auch erfolgreich gespielt...es ist an sich also nur persöhnliches Geschmack und Spielweise, wie er mit seinen Revenger spielen will^^

Ich hätte sogar noch hinzugefügt, dass Claudas ein 5k Booster ist der liegenbleiben kann, während man den Goat immer loswerden muss wenn man sich nicht irgendwann selbst ausbremsen will. Wink
avatar
Deckprotector

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 06.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von xAlduinx am Di Dez 17, 2013 4:39 am

So, dann werde ich auch mal meine Meinung als Spieler abgeben, der ab BT12 Revenger als Maindeck benutzen wird und sich auch schon länger mit ihnen beschäftigt.
Natürlich haben beide Starter sowohl ihre Vor- als auch Nachteile, sodass man nicht verallgemeinern kann, welcher Starter nun wirklich besser ist. Für mich selber ist Claudas der bessere von den beiden Startern, weil er zum einen eben ein Revenger ist, spricht in Notfall für RFG herhalten kann, was Goat nicht kann, er mit seinen 5k ein soliderer Booster als Goat ist und weil er die BDR-Dorin Kombo ergänzend zu Tartu unterstützen kann. Allgemein sehe ich es als sehr praktisch in einigen Situation für so geringe Kosten, falls man keinen Dorin hat, einen Grade 2 zu callen, der u.U. helfen kann, das eigene Feld aufzubauen, falls es z.B. die Hand gerade nicht hergibt. Dazu kann BDR auch noch retiren, meist für CB1. Dazu muss man sagen das ich nicht auf Teufel komm raus auf Breakride spiele, natürlich spiele ich 4 Mordred, aber für mich ist es keine Katastrophe ihn nicht in jeden Spiel zu haben. Und an einen zweiten RFG komme ich auch ohne einen Grade 3 Sucher oft genug, da das Deck eine ordentlich Speed in meinen Augen hat.

xAlduinx

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 03.12.13

Nach oben Nach unten

Re: [Diskussion] Creeping Dark Goat vs. Frontline Revenger, Claudas

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten